1. Was ist eine Haarverdichtung und welchen Effekt hat sie?

Bei einer Haarverdichtung werden Kunst- oder Echthaarsträhnen am Haaransatz befestigt, um das natürliche Haar voluminöser erscheinen zu lassen. Durch die Extensions erhält dünnes Haar eine vollere Optik.

2. Für wen eignet sich die Haarverdichtung?

Grundsätzlich ist die Verdichtung für alle geeignet, die sich fülligeres und dichter wirkendes Haar wünschen. Besonders profitieren Frauen mit dünnem und feinem Haar oder mit Haarausfall.

Haarverdichtung

3. Welche Methoden gibt es?

Für eine Verdichtung der Haare werden verschiedene Methoden verwendet. Welche Variante zum eigenen Haar passt, hängt von mehreren Faktoren wie der Haarlänge oder dem Budget ab. Einfach, schnell umsetzbar und flexibel ist die Verdichtung mit Clip-in-Extensions, bei denen Haarteile unter dem Deckhaar an den Haaransatz angeclipt werden. Solche Strähnen lassen sich unkompliziert anklemmen und jederzeit wieder herausnehmen. Problematisch kann es allerdings sein, ein Haarteil zu finden, das farblich zum eigenen Haar passt. Dauerhafter ist die Befestigung von Haarsträhnen mit Microrings oder das Einflechten von Haartressen. Großer Beliebtheit erfreut sich außerdem die direkte Verbindung der Extensions mit dem eigenen Haar durch Shrinkies oder Ultraschall.

4. Was sollte ich vor der Verdichtung beachten?

Unabhängig von der jeweiligen Methode sollte die Verdichtung immer natürlich wirken und gut halten. Daher sollten die Extensions unbedingt auf den eigenen Haartyp abgestimmt sein. Welche Länge hat das Haar, ist es glatt oder lockig, gesund oder strapaziert und wie stark soll das künftige Volumen sein? Wichtige Fragen, die vorher zu klären sind, um unzufriedene Ergebnisse zu vermeiden.

5. Echthaar oder Kunsthaar?

Wer eine Verdichtung der Haare vornehmen lassen möchte, muss sich entscheiden, ob es Echthaar oder Kunsthaar sein soll. Beides ist möglich und hat seine Vor- und Nachteile. Kunsthaar ist in vielen Farben erhältlich und meist günstiger, lässt sich aber nur schwer stylen. Hochwertiger wirkt Echthaar, das immer sinnvoll ist, wenn die Strähnen dauerhaft im Haar verbleiben sollen. Ob mit Lockenstab oder Glätteisen, das Styling ist kein Problem. Ebenso kann Echthaar nach Belieben gefärbt oder getönt werden und wirkt genauso natürlich wie das eigene Haar.

Echthaar oder Kunsthaar bei einer Haarverdichtung

6. Der Unterschied zur Haarverlängerung

Bei der Verdichtung geht es im Unterschied zur Haarverlängerung nicht darum, das Haar zu verlängern, sondern nur darum, mehr Volumen hineinzubringen. Daher reichen bei Verdichtungen zwischen 25 und 100 Strähnen aus, die gleichlang wie das echte Haar sind, während bei einer Verlängerung mindestens 150 Strähnen benötigt werden.

7. Pflegetipps für das verdichtete Haar

Damit das verdichtete Haar lange schön bleibt und die Strähnen gut halten, sind bei der Pflege ein paar Dinge zu beachten. Beim Haare waschen sollte darauf geachtet werden, dass die Verbindungsstellen möglichst sanft behandelt und nicht zu stark beansprucht werden. Daher empfiehlt es sich, die Haare nicht kopfüber, sondern in einer aufrechten Position zu waschen. Vor dem Trocknen sollten die noch feuchten Strähnen vorsichtig mit den Fingern geordnet und dann mit einer speziellen Bürste durchgekämmt werden.

8. Kosten

Qualität hat ihren Preis – das gilt auch für die Haarverlängerung. Vor allem Echthaar-Extensions sind relativ kostspielig und schlagen mit mehreren Hundert Euro zu Buche. Wie teuer es wird, hängt davon ab, wie viele Strähnen notwendig sind. Daher sollten die Kosten vorher mit dem Friseur abgesprochen werden.

9. Beraten lassen

Im Vorfeld ist eine ausführliche Beratung durch den Friseur empfehlenswert. Die erfahrenen Profis können einschätzen, welche Methode am besten passt, wie das Ergebnis aussehen wird, wie viele Strähnen benötigt werden und wie hoch die Kosten sind.

Beratung Haarverdichtung

Hinterlassen Sie eine Antwort